Das Thema, das ich heute mit euch besprechen möchte, ist etwas, das ich selbst im Moment durchlebe. Es ist Teil dieser verrückten Reise, auf die man sich als Selbstständige begibt. Es geht darum, wie dein Outfit und die Art und Weise wie du dich der Welt präsentierst Einfluss auf dein Leben haben.

Als Selbstständige arbeite ich häufig von zuhause aus. Natürlich habe ich auch Termine außer Haus oder muss Dinge in der Stadt erledigen, aber viel Arbeit findet zuhause an meinem Laptop statt. Und wenn man zuhause ist und vor seinem Laptop sitzt, wo niemand einen sieht… Ja, da ist die Versuchung groß, einfach in der Pyjamahose zu bleiben. Es ist doch so gemütlich. Und es interessiert ja auch eh niemanden. Und außerdem schaffe ich genauso viel, wenn ich in der Pyjamahose arbeite – wenn nicht sogar mehr, weil ich keine Zeit damit verschwende, mich umzuziehen. Halt! Wirklich? Natürlich geht man davon aus, dass es keinen Unterschied auf meine Produktivität macht, ob ich zuhause in einem kompletten Outfit sitze oder in Jogginghose oder Bademantel. Ich persönlich habe da aber ganz andere Erfahrungen gemacht und ich möchte dir 3 Gründe nennen, warum du dich in ein schickes Outfit werfen solltest und deine Haare kämmen solltest, auch wenn du im Home Office bist!

Grund Nr. 1: Dein Aussehen verändert deine Stimmung

Wenn ein Schauspieler sein Kostüm anzieht, hilft es ihm, die Rolle, die er spielen soll, besser zu verkörpern. Frage dich also: Welche Rolle möchtest du in deinem Leben spielen? Und was trägt diese Person? Die erfolgreiche, selbstbewusste, fröhliche Version deiner Selbst trägt sicher keine Pyjamahose den lieben langen Tag, sondern ein Outfit, das ihrem Stil entspricht. Wenn du dir ein paar Minuten mehr Zeit am Morgen nimmst, um dir eine Frisur zu machen und ein schickes Outfit zusammenzustellen, wie viel besser fühlst du dich den ganzen Tag? Das gilt übrigens auch für alle, die täglich ins Büro gehen! Ziehst du immer das gleiche an? Trägst du deine Haare immer in einem Pferdeschwanz oder hochgesteckt? Wie viel besser würdest du dich fühlen, wenn du etwas Neues ausprobierst? Mehr Farbe in dein Outfit bringst? Den pinken Lippenstift ausprobierst? Natürlich sollst du dich damit wohlfühlen und es muss zu deinem persönlichen Stil passen! Nimm dir einfach etwas mehr Zeit und investiere ein bisschen mehr Energie in dein Outfit und deine Erscheinung und beobachte, wie sich deine Haltung verändert, wie du offener und selbstbewusster wirst. Und übrigens: Es geht nicht darum, den anderen zu gefallen. Für mich ist dies ein Akt der Selbstliebe und des Selbstrespekts, jeden Tag mein bestes Ich zu sein.

Grund Nr. 2: Konditionierung!

Konditionierung ist das Psychologie Einmaleins. Vielleicht hast du auch schon von dem Experiment mit den Hunden gehört, die immer einen Glockenton hörten, wenn sie etwas zu essen bekommen haben. Mit der Zeit haben die Hunde also gelernt, dass der Glockenton untrennbar mit Essen verbunden ist. Als nun der Forscher eines Tages nur den Glockenton läuten lies, so haben die Hunde bereits auf diesen Reiz mehr Speichelfluss gezeigt. Etwas, das sonst nur passiert, wenn sie Essen bekommen. Der neutrale Reiz (Glockenton) löst durch die Konditionierung nun also die gleiche Reaktion (Speichelfluss) aus, wie der ursprüngliche Reiz (Essen). Wieso erzähle ich dir davon? Weil du dir diese einfache Lernpsychologie zunutze machen kannst. Überleg doch einmal: Was verbindest du mit deiner Pyjamahose? Schlaf, Entspannung, Netflix schauen, Wochenende, ausschlafen …. Klingt das hilfreich für einen Tag, an dem du produktiv sein möchtest? Eher nicht. Und was verbindest du damit, Zeit in dein Outfit, deine Frisur und vielleicht auch dein Make-up zu investieren? Ausgehen, sozial sein, Tagesbeginn, Aktivität, Termine usw.

Grund Nr. 3: Du wirst eher aus dem Haus gehen!

Ok, du bist sicher auch schon an einem von „diesen“ Tagen aus dem Haus gegangen, nur um schnell etwas zu Essen zu besorgen oder zur Post zu gehen – im Schlabberlock mit fettigen Haaren und ungeschminkt. Und du hast dir sicher gedacht: „Hoffentlich sehe ich niemanden, den ich kenne“; „Ich gehe nur schnell zum Supermarkt und dann auf direktem Weg zurück“ usw. Infolge ist deine Körperhaltung eher geduckt mit Blick auf den Boden. Drehen wir die Situation um: Du hast ein stylisches Outfit an, deine Haare sind frisch gewaschen und gekämmt – wie läufst du durch die Straßen? Wahrscheinlich mit offenem Blick und aufrechter Wirbelsäule. Vielleicht siehst du ja einen Bekannten, vielleicht ergibt sich die Möglichkeit, kurz einen Kaffee gemeinsam zu trinken, du wirst viel offener sein und eher auf andere zugehen. Diese veränderte Haltung führt auch dazu, dass du überhaupt viel eher aus dem Haus gehen wirst! Ein Spazierganz, einen Kontakt aufbauen, eine wichtige Erledigung machen, die du sonst aufgeschoben hättest – all das sind Dinge, die dich weiterbringen können.

Mache eine Outfit-Challenge mit mir!

Da ich die Effekte von dem, was ich beschrieben habe, persönlich erlebe, habe ich mir selbst die Herausforderung auferlegt, mir jeden Tag „richtige“ Kleidung anzuziehen, die Haare zu waschen oder ordentlich zu frisieren und insgesamt etwas mehr Zeit und Energie in meine Erscheinung zu investieren. Und damit ich auch wirklich keine andere Wahl habe und nicht in meiner Schlafanzug-Hose bleibe, habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, jeden Tag auf Instagram in meinen Stories ein Bild von meinem Outfit zu posten. Seit Montag bin ich schon dabei und verpflichte mich selbst dazu, bis zum 15. März durchzuhalten 😊 Wenn du Lust hast, dann lade ich dich dazu ein, es mir gleich zu tun! Egal, ob du auch als Selbstständige von zuhause aus arbeitest oder ob du jeden Tag ins Büro gehst und einfach mehr Schwung in deinem Leben und Stil brauchst, poste dein Bild und markiere mich @lafemmesanssouci ! Ich freue mich auf viele wunderschöne (vielleicht ja auch schon frühlingshafte) Outfits und euer Lächeln voller Energie!!!

*vielleicht sollte ich auch anfangen, meine Blusen zu bügeln 😉

Lass mich in den Kommentaren wissen, ob du bei der Challenge dabei bist und was du tust, um mehr Energie in deinem Leben zu kreieren!

Deine Elisa

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen